Moderierte feministische Lesung von 3 bekannten Autorinnen

Was haben Periode, Patriarchat und radikale Selbstfürsorge gemeinsam?
Finden wir es heraus in einer Lesung mit Franka Frei, Rebekka Endler und Svenja Gräfen.
In einer 90-minütigen feministischen Lesung werden wir in ihre 3 Bücher hinein schnuppern und in kleinen Interviews die Themen näher beleuchten können.
Wer liest?
Franka Frei – „Periode ist politisch- Ein Manifest gegen das Menstruationstabu“
Rebekka Endler – „Das Patriarchat der Dinge- Warum die Welt Frauen nicht passt“
Svenja Gräfen – „Radikale Selbstfürsorge Jetzt. Eine feministische Perspektive“
Moderation: Katja Hofmann
Wann? Samstag, 16.10.2021
Wo? Tanzbar Palette
Wie viel? Eintritt ist kostenfrei, keine Reservierungen vorher möglich. Aufgrund der Hygienevorschriften können wir nur eine begrenzte Anzahl an Menschen einlassen. Frühes Erscheinen sichert den Eintritt. Einlass ist ab 19 Uhr.
Wie? Im Sinne der Verordnung zur Covid-19 Regelung gilt bei uns 3G. Ein Antigenschnelltest kann für 3€ vorort erworben und durchgeführt werden- bitte 15 Minuten eher erscheinen

Fotocredits:

Franka Frei: Tibor Bozi (helles Bild, blonde Haare)
Rebekka Endler: Frederike Wetzels (blaues Bild, dunkelbraune Haare)
Svenja Gräfen: Paula Kittelmann (orangenes Bild, Kurzhaarschnitt)